Die Chinesen sind schuld

„Die Chinesen sind schuld“ – Ablenkung von den wahren Verursachern der Krise

Auch die ständigen Preisschwankungen bei Rohstoffen wie z.B. Öl sind eine direkte Folge der zunehmenden weltweiten Spekulationen. Die weitverbreitete Behauptung, die regelmäßig auftretenden Preissteigerungen hingen vor allem mit dem zunehmenden Ölverbrauch der Chinesen zusammen, ist hingegen unsinnig und soll von den wahren Verursachern ablenken. Zwar stimmt es grundsätzlich, dass der zunehmende Ölverbrauch durch Schwelleländer wie China oder Indien den Ölpreis verteuert hat, kurzfristige Preisausschläge nach oben lassen sich damit aber natürlich nicht erklären. Diese haben ihre Ursache in der zunehmenden Spekulation mit den Rohstoffen an den Börsen bzw. mit der Flucht der Investoren in Krisenzeiten in krisensichere Anlagen wie sie z.B. die gesamte Ölbranche darstellt.

zurück zu: Die Tricks der Sozialstaatsgegner

zurück zu: Was ist Globalisierung?

zurück zur Startseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.